Albert-Schweitzer-Schule Recklinghausen
© 2019 Albert-Schweitzer-Schule Recklinghausen
“Es ist normal, verschieden zu sein.“ (Richard von Weizäcker)

Die Schule

Allgemeine Infos

Die Albert-Schweitzer-Schule bietet qualifizierte schulische Förderangebote für Schülerinnen und Schüler mit einem sonderpädagogischen Förderbedarf im Bereich Lernen und/oder Emotionale und soziale Entwicklung. Das Angebot im Förderschwerpunkt Lernen beinhaltet an unserer Schule eine ganzheitliche Förderung in kleinen Lerngruppen, in der jeder in seinem eigenen Lerntempo arbeiten kann. Im Förderschwerpunkt Emotionale und soziale Entwicklung werden viele Möglichkeiten geschaffen, die Situation und die Gefühle der Schülerinnen und Schüler zu thematisieren und einen gesellschaftlich anerkannten Umgang damit zu erarbeiten. Soweit möglich verfolgen wir das Klassenlehrer-/innenprinzip. Das heißt, dass der Unterricht in den Kernfächern bei der vertrauten Klassenleitung stattfindet. Dabei ist uns ebenfalls eine enge Zusammenarbeit mit Eltern und Erziehern wichtig, um durch gemeinsames Handeln die Entwicklung des Kindes bestmöglich zu unterstützen. Unsere Schule umfasst die Jahrgänge 1 bis 10, wobei sich die Unterrichtsinhalte nach den Vorgaben der Grundschule bzw. der Sekundarstufe 1 richten. Dabei können folgende Schulabschlüsse erworben werden: Förderschwerpunkt Lernen: Hauptschulabschluss nach Klasse 9 oder Abschluss Förderschwerpunkt Lernen Förderschwerpunkt Emotionale und soziale Entwicklung: Hauptschulabschluss nach Klasse 9 oder Hauptschulabschluss nach Klasse 10 (so genannter Abschluss 10A) oder Mittlerer Schulabschluss (so genannter Abschluss 10B) Unsere Aufgabe ist es, den sonderpädagogischen Förderbedarf in regelmäßigen Abständen zu überprüfen. Da die Albert-Schweitzer-Schule eng mit anderen Schulen in Recklinghausen kooperiert, ist bei einer Aufhebung des Förderbedarfs ein zunächst probeweiser Wechsel zu einer Regelschule möglich. Einen wichtigen Schwerpunkt in der Sekundarstufe 1 bildet die Berufsvorbereitung. (Ausführliche Informationen zu unserem Berufsvorbereitungskonzept finden Sie hier .) Generell spielt die Beratung von Eltern sowie Schülerinnen und Schülern eine große Rolle, da individuelle Frage- oder Problemstellungen oft ebenso individueller Absprachen und Lösungswege bedürfen. Das Beratungsangebot über schulische Angebote und Perspektiven können auch gerne Eltern unverbindlich in Anspruch nehmen, deren Kindern noch nicht die Albert-Schweitzer-Schule besuchen.
Albert-Schweitzer-Schule Recklinghausen
© 2018 Albert-Schweitzer-Schule Recklinghausen

Die Schule

Allgemeine Infos

Die Albert-Schweitzer-Schule bietet qualifizierte schulische Förderangebote für Schülerinnen und Schüler mit einem sonderpädagogischen Förderbedarf im Bereich Lernen und/oder Emotionale und soziale Entwicklung. Das Angebot im Förderschwerpunkt Lernen beinhaltet an unserer Schule eine ganzheitliche Förderung in kleinen Lerngruppen, in der jeder in seinem eigenen Lerntempo arbeiten kann. Im Förderschwerpunkt Emotionale und soziale Entwicklung werden viele Möglichkeiten geschaffen, die Situation und die Gefühle der Schülerinnen und Schüler zu thematisieren und einen gesellschaftlich anerkannten Umgang damit zu erarbeiten. Soweit möglich verfolgen wir das Klassenlehrer-/innenprinzip. Das heißt, dass der Unterricht in den Kernfächern bei der vertrauten Klassenleitung stattfindet. Dabei ist uns ebenfalls eine enge Zusammenarbeit mit Eltern und Erziehern wichtig, um durch gemeinsames Handeln die Entwicklung des Kindes bestmöglich zu unterstützen. Unsere Schule umfasst die Jahrgänge 1 bis 10, wobei sich die Unterrichtsinhalte nach den Vorgaben der Grundschule bzw. der Sekundarstufe 1 richten. Dabei können folgende Schulabschlüsse erworben werden: Förderschwerpunkt Lernen: Hauptschulabschluss nach Klasse 9 oder Abschluss Förderschwerpunkt Lernen Förderschwerpunkt Emotionale und soziale Entwicklung: Hauptschulabschluss nach Klasse 9 oder Hauptschulabschluss nach Klasse 10 (so genannter Abschluss 10A) oder Mittlerer Schulabschluss (so genannter Abschluss 10B) Unsere Aufgabe ist es, den sonderpädagogischen Förderbedarf in regelmäßigen Abständen zu überprüfen. Da die Albert- Schweitzer-Schule eng mit anderen Schulen in Recklinghausen kooperiert, ist bei einer Aufhebung des Förderbedarfs ein zunächst probeweiser Wechsel zu einer Regelschule möglich. Einen wichtigen Schwerpunkt in der Sekundarstufe 1 bildet die Berufsvorbereitung. (Ausführliche Informationen zu unserem Berufsvorbereitungskonzept finden Sie hier .) Generell spielt die Beratung von Eltern sowie Schülerinnen und Schülern eine große Rolle, da individuelle Frage- oder Problemstellungen oft ebenso individueller Absprachen und Lösungswege bedürfen. Das Beratungsangebot über schulische Angebote und Perspektiven können auch gerne Eltern unverbindlich in Anspruch nehmen, deren Kindern noch nicht die Albert-Schweitzer-Schule besuchen.
Albert-Schweitzer-Schule Recklinghausen